Labor1.JPG

Rechtsgrundlagen

Unsere Arbeit basiert auf der Milch-Güteverordnung (MGVO) und der dazu erlassenen Durchführungsverordnung in der jeweils gültigen Fassung.

Die Anlieferungsmilch wird bundeseinheitlich nach ihrer Güte eingestuft und bezahlt.

Die Gütebezahlung trägt wesentlich zur Gewinnung eines den Qualitätsansprüchen genügenden Rohstoffes für die Herstellung von Konsummilch und Milcherzeugnissen bei.

Unsere Arbeit basiert auf den EU Hygiene VO`s (853/854/882 2004) sowie den dazu ergangenen nationalen Durchführung VO`s.

Wir handeln nach dem Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFBG). Hier sind in § 64 die wesentlichen Untersuchungsmethoden beschrieben.

Wir handeln nach dem Tierzuchtgesetz und der VO über die Leistungsprüfungen und die Zuchtwertfeststellung bei Rindern in der Fassung vom 06.06.2000.

Zweck dieses Gesetzes ist es:

Im züchterischen Bereich die Erzeugung der Tiere (Absatz 1), auch durch Bereitstellung öffentlicher Mittel, so zu fördern, dass die Leistungsfähigkeit der Tiere unter Berücksichtigung der Vitalität erhalten und verbessert wird, die von den Tieren gewonnenen Erzeugnisse den an sie gestellten qualitativen Anforderungen entsprechen und eine genetische Vielfalt erhalten wird.